«

»

Ich seh‘ die 10

Ich seh' die 10

Stückpreis: 9,80 EUR
Preise zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: ca. 2 Wochen nach Geldeingang

noch 43 Stück verfügbar

Wer findet als Erster die beiden Zahlen oder Würfelbilder, die zusammen 10 ergeben?
Oder wer wird Rechenmeister bei der Addition von drei Zahlen?

Die Karten zeigen auf einer Seite drei Ziffern und auf der anderen Seite die passenden Würfelbilder. Aus diesen Zahlen müssen die beiden benannt werden, die zusammen exakt 10 ergeben.

Die Karten eignen sich im Solospiel zum Einüben der Zehnerstrategie oder auch als Wettspiel, bei dem der Spieler mit der schnellsten Lösung die Karte erhält.  Wer weiter rechnen will, kann auch alle drei Zahlen addieren.

 

Ein Rechenlernspiel für ein oder mehr Spieler von Miriam Hörth und Frieda Schnebele

 

Inhalt:

40 Karten
Spielanleitung

 

 

Einsatzmöglichkeiten
Die Würfelbilder können ihre Stärken als Rechenhilfe vor allem dann ausspielen, wenn sie automatisiert erkannt werden. Am Anfang des Trainings mit rechenschwachen Schülern liegt der Fokus auf der gründlichen Erarbeitung der einzelnen Würfelbilder. Sobald diese sicher beherrscht werden, muss die Automatisierung der Rechenvorgänge mit diesen Würfelbildern geübt werden. Deshalb haben Miriam Hörth und Frieda Schnebele einige Spiele entwickelt, die die Schnelligkeit um Umgang mit den Würfelbildern trainieren. In „Ich seh die 10“ werden gleichzeitig auch die „Zehnerfreunde“ geübt – also die Zahlen, die zusammen 10 ergeben. Die Zehnerfreunde sind vor allem wichtig für das Rechnen über die Zehnerschritte hinweg.Die Grundversion von „Ich seh die Zehn“ erinnert an ein Stichspiel: Wer als erstes die Zehnerfreunde findet, erhält die Karte. Der Wettbewerb ist für die Schüler spannend und lässt die Tatsache, dass nebenher gerechnet werden muss, in den Hintergrund treten. Da die Würfelbildern von den meisten Menschen intuitiv erkannt werden, kann „Ich seh die 10“ auch zusammen mit Freunden oder Geschwistern gespielt werden, die nicht das Dyskalkulie-Training besuchen.Das Spiel kann auf den Kartenrückseiten auch mit normalen Ziffern gespielt werden.