»

Noch ein Spiel?

Lernmaterial Hörth verkauft nicht nur unterschiedliche Materialien zur Lese-, Schreib- und Rechenförderung, sondern produziert auch Lernspiele. Diese Lernspiele sind sowohl als Bereicherung des eigentlichen Trainings als auch für die Übungen zuhause geeignet.

Aber soll man Kindern, die sich in der Rechtschreib- und Rechenförderung schon genügend anstrengen müssen, auch noch Lernspiele geben? Ist es wirklich nötig, die Freizeit, die zum Spielen bleibt, auch noch mit Lernspielen zu füllen?

Natürlich — wenn es gute Spiele sind.

Aber was sind gute (Lern-)Spiele?
Das Spiel sollte natürlich zum Lernstoff passen, aber nicht einfach nur das letzte Arbeitsblatt wiederholen. Die Regeln sollten einfach genug sein, damit man schnell losspielen kann, aber trotzdem das Spiel interessant bis zum Schluss halten. Es sollte keine „Schulsituation“ entstehen, in der automatisch diejenigen gewinnen, die die richtige Antwort sowieso schon wissen.
Doch das wichtigste Kriterium ist:

Das Spiel ist dann gut, wenn man es freiwillig und gerne spielt und wenn auch die Mitspieler freiwillig mitmachen.

Denn nur wer gerne spielt und genügend Mitspieler findet, spielt oft genug, um tatsächlich einen Lerneffekt zu erreichen.

Und genau das tun Schüler mit unseren Spielen: Sie spielen die Spiele mit Begeisterung und alle Familienmitglieder müssen als Mitspieler herhalten.